hinhalten

durch eisige Morgenluft
schlängeln sich Sonnententakel
betasten warm mein Gesicht
ich halte mich hin

Karfreitag

Tief im Tal der Tränen
schmeckt (selbst)
die Hoffnung salzig.

unerwartet

nie wieder werde ich Licht sehen
klagte sie
und sank der Sonne entgegen

samtige Sonnenstrahlen

samtige Sonnenstrahlen

Alltag

der Alltag fährt Zug
täglich dieselbe Strecke
nächster Ausstieg: Urlaub

morgens

weiße Blusen, rote Nägel, blauer Himmel,
Morgenwind im Haar
vielversprechender Start
in monochrom

Marmeladensommer

Erdbeerflecken verzieren das T-Shirt
mit roten Stickereien
Marmeladensommer

Jaja, das mit der Pause, das kriege ich irgendwie nicht richtig hin 🙂 . Das Bild ist ein google-Gedicht aus dem letzten Jahr, und da ich die Erdbeeren dieses Jahr sehr gefeiert habe und die Saison nun leider fast vorbei ist, gibt´s heute zwei Erdbeerworthaufen.

Der Dienstag dichtet! 🙂  Katha kritzelt hat diese Aktion ins Leben gerufen: Jeden Dienstag wird ein Gedicht aus eigener Herstellung veröffentlicht. Auch WortgeflumselkritzelkramMutigerlebenWerner KastensFindevogel, die WortverzauberteLyrikfederEin Blog von einem Freund,  Nachtwandlerin und Lindas x Stories und Myriade sind mit von der Partie. Schaut doch mal bei ihnen vorbei, der Dienstag fängt besser an mit ein bisschen Wortzauberei!

Drachensommer

kalte Schuppenwolken über den Wiesen
schimmern drohend marmorblau und weiß
Drachentage