Karfreitag

Tief im Tal der Tränen
schmeckt (selbst)
die Hoffnung salzig.

Gebet

ich muss nichts
nicht reden
nicht zuhören
nicht dazu gehören
ich bin da
Du bist da
ich und Du
Du und ich
wir
schauen uns an
schweigen
sind