Ich ging hinaus

Ich ging hinaus.
Dort traf ich einen Menschen,
der helle Posaunen in sich trug.
Viele folgten ihm
und fanden ihre Musik im Flug.
Wo sie spielten, wurde der Himmel weit,
vereinzelt hörte man Gesang.
Wovon singt ihr? fragte ich,
doch alle Worte zerstoben
im Klang des Posaunengesangs.
Da schloss ich mich ihnen an
für einen Tag
und eine Nacht.

Ich wünsche allen hier Lesenden einen schönen Jahresausklang und einen guten Start ins Neue Jahr!

Gesang

Töne steigen auf
im Kerzenlicht
verweben sich
formen goldene Wolken
fließen umeinander
schweben hoch
um herabzusinken
spielen mit den Säulen
werfen sich
elegant von Wand zu Wand
bis alles hell und klar ist
Licht im warmen Dunkel
Honigtöne flüstern
wo warst du solange?

Es gibt Orte, die sind Herzensorte, und wenn man zu ihnen zurückkehrt, manchmal nach längerer oder sehr, sehr langer Zeit, ist es wie nach Hause kommen.

Der Dienstag dichtet! 🙂  Katha kritzelt hat diese Aktion ins Leben gerufen: Jeden Dienstag wird ein Gedicht aus eigener Herstellung veröffentlicht. Auch Wortgeflumselkritzelkram, Mutigerleben, Werner KastensFindevogel, die Wortverzauberte und  Ein Blog von einem Freund sind mit von der Partie. Schaut doch mal bei ihnen vorbei, der Dienstag fängt besser an mit ein bisschen Wortzauberei!