Ausgelesen: Der Rache kaltes Schwert. Von Deborah Crombie.

Band acht aus der Reihe um Gemma James und Duncan Kincaid.

Eine junge Frau wird ermordet, als Hauptverdächtiger gilt ihr zwar eleganter, aber zwielichtiger Ehemann. Als er allerdings ebenfalls auf unschöne Art und Weise zu Tode kommt, muss noch einmal ganz neu ermittelt werden.

Dieses Mal spielt die Handlung im Londoner Antiquitätenhandel, Schauplatz ist Notting Hill mit seinen Märkten und Straßenzügen. Die Handlung ist wie in allen Büchern von Deborah Crombie schön ausgefeilt, die handelnden Personen sind inklusive Mordopfern detailliert und schlüssig geschrieben. Die Beziehung zwischen den beiden ermittelnden Polizisten wird stetig weiterentwickelt, dieses Mal liegt der Schwerpunkt bei Gemma.

Alles in allem eine wunderbare Reihe, und ich bin froh, sie nach meiner anfänglichen Ablehnung noch einmal angefangen zu haben und dieses Mal eines besseren belehrt worden zu sein. Empfehlung für Fans englischer Kriminalromane!