Himmelfahrtstag

Ich habe heute einen kleinen Ausflug gemacht. Auf der Strecke:

  • jede Menge aufgehübschte Bollerwagen mit hochprozentigem Inhalt und Menschenmassen drumherum
  • je ländlicher, desto mehr Bollerwagen
  • Schlangenlinie fahrende Männer
  • Fahrradgruppen mit Bierbecher am Lenker oder in der Hand
  • untergehakte Männer, die jeweils zu zweit die gesamte Breite des Fahrradweges brauchten – von links nach rechts, von rechts nach links…
  • entblößte Oberkörper (durchaus ansehnlich, aber, Jungs, da draußen waren höchstens 17 Grad! Brrrr!)
  • an Wiesenränder pinkelnde Männer
  • einsame, leere, traurige Bierflaschen am Wegesrand
  • gemischte Picknicks am Straßenrand (wie gesagt, 17 Grad draußen)
  • Männergruppen, die Synchrontanz zur Musik vom Bollerwagen machten
  • eine sehr gut gelaunte Mädchengruppe mit blinkenden Papphütchen
  • Gruppen in kurzen Hosen und T-Shirt contra Gruppen mit Funktionsjacken, Käppis, Schals und Wanderschuhen
  • tatsächlich zweimal Inlineskater
  • und weitere 3478 Radfahrer beiderlei Geschlechts und jeden Alters, tapfer gegen den Wind ankämpfend

Insgesamt war das ein extrem vergnüglicher Ausflug! Ich wünsche allen morgen früh eine gute Strategie zur Katerbewältigung 🙂 .