13. Dezember

Minus sechs Grad draußen! Ich habe die Kniestrümpfe aus der hintersten Ecke hervorgeholt und meine Adventsbegleiter gucken mir mitleidig zu. Sie dürfen hier bleiben und flüstern mir täglich warme Gedanken zu, wenn ich das Haus verlasse. Aber vor dem Verlassen gibt’s noch das heutige Päckchen!

Es ist groß und schwer und sehr grün. Mein Adventsbegleiter hofft auf Trüffel, mit Nougat und Champagner, die wären doch schwer, oder?

Das sieht eher nicht nach Trüffeln aus… groß und glatt und weiß…

Das Schwein staunt. Fische! An Land! Und die müssen nicht atmen? fragt es zum dritten Mal. Nein, versichere ich und hoffe, dass ich richtig liege.

Dürfen wir mitschwimmen, falls sie in See stechen? fragt das Schwein und der Adventsbegleiter hat auch so ein Sehnen im Gesicht. Meinetwegen, sage ich, aber keine Überschwemmungen in der Wohnung! Och… sagt das Schwein, aber es nickt. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, einer der drei Fische hat gerade mit der Flosse gezuckt.

2 Gedanken zu „13. Dezember

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s