Was schön war. Donnerstag, 13.10.2022

  • feststellen, dass man das, was schön war, aktuell dringend braucht. Weiter feststellen, dass eine Abweichung vom Plan, das maximal zwei Monate im Jahr zu machen, durchaus möglich ist, wenn man selber die Erfinderin des Ganzen ist. Außerdem feststellen, dass Pläne dazu da sind, sie umzustossen.
  • zufrieden auf die Milchtüte im Kühlschrank gucken und sich freuen, dass man sie nicht auf der Arbeit vergessen hat.
  • neue Gitarrenhornhaut auf den Fingerspitzen züchten und sich darüber freuen, eine Gitarre geliehen bekommen zu haben.

6 Gedanken zu „Was schön war. Donnerstag, 13.10.2022

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s