19.12. – Fräulein Honigohr und die Weihnachtsfeier | Adventüden

Irgendwas ist immer

Fräulein Honigohr nimmt einen winzigen Löffel Kartoffelsalat, dann guckt sie unentschlossen in den Punsch. Ihr ist nicht nach Punsch. Eigentlich auch nicht nach Kartoffelsalat, aber wenn sie schon mal hier ist, sollte sie wenigstens irgendetwas mitmachen. Sie hat bereits strafende Blicke geerntet, weil sie keine Lust auf Kekse hatte, den Begrüßungssekt zu süß fand und den Marzipanteller unberührt weitergereicht hat. Beim Smalltalk hat sie sich zusammengerissen, den unwillkommenen Flirtversuch elegant abgewehrt. Sie guckt den Weihnachtsschmuck vor ihrer Nase an. Ihr breitgezogenes Gesicht spiegelt sich wie in Rotwein getunkt.

»Honigöhrchen! Lust zu tanzen?«

Glühweingetränkter Atem weht ihr ins Ohr.

»Nein, wirklich nicht«, antwortet sie gereizt. Honigöhrchen! Frechheit! Irgendetwas muss in ihrem Blick gelegen haben, denn der Glühweintrinker sieht beleidigt aus.

»Du musst ja nicht«, murmelt er verschnupft und tritt den Rückzug an.

Fräulein Honigohr seufzt. Sie hätte nicht kommen sollen. Ihr ist heute einfach nicht nach Weihnachtsfeier. Es ist nicht kalt…

Ursprünglichen Post anzeigen 238 weitere Wörter

15 Gedanken zu „19.12. – Fräulein Honigohr und die Weihnachtsfeier | Adventüden

  1. Sabine hat es drüben schon geschrieben, jetzt schreibe ich es hier: Ich bekenne, ich liebe Fräulein Honigohr! ❤️ Die Adventüden und auch die Etüden wären ohne eine gelegentliche Prise Fräulein Honigohr um so vieles ärmer. Ich hoffe, eure kreative Verbindung endet nie!
    Danke für Mitschreiben und Rebloggen und einen strahlenden Adventssonntag 🧡
    Sonntagmorgenkaffeegrüße 😁☁️🕯️☕🍩🌟👍

    Gefällt 6 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s