17. Dezember

Heute ist das Päckchen klein, flach und schwer, und wie man sieht, ist mein Adventsbegleiter sehr neugierig. Ich auch.

Und was war nun drin?

Ein zerknitterter Elch! Er gibt quasi die Zweitverpackung. Ich sehe da spontane Symphatie auf beiden Seiten! Aber hier geht’s ja um Inhalte, nicht um Äußerlichkeiten, wir sind ein Bildungsblog. Manchmal. 😊 Also, was war nun drin?

„Hallo! Ich bin Ihre Schneeglöckchenfee. Ist schon Frühling? Ich will in die Schneeglöckchenbeete!“ „Ähm, nein“, sage ich vorsichtig, man will eine Bekanntschaft ja nicht gleich mit einer negativen Botschaft beginnen, „aktuell sind wir noch bei Schneeglöckchen, Weißröckchen, wann kommst du geschneit… obwohl es eher Wasserglöckchen, Wasserröckchen, wann kommst du geregnet heißen müsste…“ Die Schneeglöckchenfee hüpft auf und ab. „Das macht nichts! Dann singen wir solange! Und alle: Schnee-heglöckchen…“

Ich glaube, ich nehme sie mit zur Arbeit, die Energie kann ich da gut gebrauchen. Mein Adventsbegleiter hat sich zum Elch gekuschelt, er ist definitiv noch nicht bereit für den Frühling… 😊

10 Gedanken zu „17. Dezember

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s