Wie man Masken tragen kann

Wie man Masken tragen kann

– so, wie es sinnvoll ist
– unter dem Kinn (sinnlos)
– an einem Ohr baumelnd wie eine Doppelkirsche (sinnlos)
– die Nase freilassend, so dass man die Nasenlöcher in voller Schönheit sieht (merkwürdig)
– in der Hand (ziemlich sinnlos)
– gar nicht (ein Ärgernis) (die Attestbesitzer sind entschuldigt)
– vorübergehend nicht, wenn man rauchen, essen, trinken oder sich die Nase schnäuzen muss (meinetwegen)
– so stramm, dass die Ohren wie kleine Segel abstehen (ahoi)
– so locker, dass sie rutscht wie eine HipHop-Maske (yo, Bruder!)
– mit beschlagener Brille (Momente, in denen die Maske mit Leidenschaft gehasst wird)
– ohne beschlagene Brille, dafür halb blind (mehr Momente, in denen die Maske mit Leidenschaft gehasst wird)
– halb in den Mund gesogen, weil man zuwenig Luft bekommt (igitt)
– mit Kapuze und Schal kombiniert als erlaubte Totalvermummung (das ist neu)
– im Herbst und Winter als Kälteschutz (gar nicht so übel)
– mit Lachfältchen um die Augen, denn lachen kann man nicht nur mit dem Mund (hübsch)
– mit Haltung (nicht immer leicht)
– den anderen zuliebe (na gut)
– in der Hoffnung, dass es bald vorbei sein möge (bittebitte!)
– und ihr so?

17 Gedanken zu „Wie man Masken tragen kann

  1. – freiwillig (hier in Schweden)

    Mir war bisher nicht bewußt wie viele unterschiedliche Varianten es gibt – von der Optik der Masken selbst einmal abgesehen. Ich habe nun aber jede von dir aufgeführte Variante vor meinem geistigen Auge gesehen. Dankeschön dafür. 🙂 Im Herbst und Winter als Kälteschutz finde ich sie prima.

    Gefällt 2 Personen

  2. Spätestens bei „ahoi“ musste ich herzlich lachen. Sollten mehr Leute mit Humor sehen.
    Btw habe ich noch eine Variante in einer Bahn gesehen: bis über die Augen. Das Kinn lugte leicht raus, aber der Herr hatte es zum Schlafen schön dunkel. 😅

    Gefällt 1 Person

  3. Du sprichst mir so aus der Seele! Mir geht es so auf die Nerven, wenn die Dinger nicht richtig getragen werden… Und bei „Ahoi“ musste ich auch prusten. 😀
    Neulich habe ich noch diese Variante beobachtet:
    – beim Betreten der Bahn noch in der Hand, erst am Platz, wenn man schon an allen Personen vorbeigegangen ist, wird sie erst aufgesetzt (dann kann man’s auch gleich bleiben lassen)
    Maske trägt man entweder ganz oder gar nicht!

    Maskierte Grüße
    Alina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s