Ich möchte …

Ich möchte mich schreibend verlieren, mich an den zarten, grauen Buchstabenfäden entlanghangeln, mich auf drei Worte reduzieren und hinter den drei Worten alle Welten gleichzeitig ahnen.
Die Werteskala meiner Wichtigkeit möge auseinander fließen wie schmelzendes Eis, aber wenn es denn sein muss: Im Moment und jetzt und hier bin ich maximal eine Drei.
Bin ich müde? Vielleicht. Ein Teil von mir möchte träge dösen mit Wellenrauschen im Ohr, aber ein anderer Teil ist wach! Sehr wach.
Zeit für Abenteuerleben, wie die Helden in den Lieblingsbüchern meiner Kindheit, die ich vom ersten eigenen Gehalt nachgekauft habe, komplett, mit den Originalillustrationen.
Früher habe ich Briefe geschrieben, mit kleinen Bildern und mit fliederduftenden Stiften auf schönem Papier. Heute schreibe ich whatsapps. Ich weiß nicht warum, aber dieser Text schreit nach den Briefen von damals.
Zeit, Papier kaufen zu gehen.

8 Gedanken zu „Ich möchte …

  1. Poesie im Kopf, in den Fingern zu haben – ich beneide Dich ein wenig darum – weder kann ich so schön meine Gedanken in Worte fassen, noch schön schreiben oder zeichnen …… für mich ist das maschinelle Schreiben von Briefen ein Segen – nur das Haptische fehlt leider. Lesen und Schauen ist aber auch ein schöner Ersatz für das eigene Nichtkönnen.
    Ich wünsche Dir einen gemütlichen Sonntag, Karin

    Gefällt 1 Person

  2. Schreiben ist für mich elementar wichtig. Wenn ich einen Schreibimpuls habe, schreibe ich mit der Hand auf, was mir eingefallen ist. Erst wenn der Text so gut wie fertig ist, geht er über die Tastatur auf meine Festplatte. Briefe zu bekommen oder zu schreiben gefällt mir sehr. Leider ist dieser alte Kommunikationsweg sehr in Vergessenheit geraten.

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Tanja,
    ich kenne das Gefühl, dass ich für manche Texte oder Ideen nur auf Papier schreiben kann. Ausschließlich auf Papier, es sträubt sich dann alles in mir, den Laptop oder das Smartphone dafür zu nutzen. Besonders unterwegs ärgert mich das, wenn ich natürlich ausgerechnet mein blaues Gedichtbüchlein NICHT mitgenommen und dann eine Idee habe. 😀 Aber so ist das – die Gedanken kommen wie sie wollen.

    Liebe Grüße
    Alina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s