unterwegs

ruhig rauscht die Landschaft
an Seelenstürmen vorbei
nächster Halt:
Auge des Sturms

Der Dienstag dichtet! 🙂  Katha kritzelt hat diese Aktion ins Leben gerufen: Jeden Dienstag wird ein Gedicht aus eigener Herstellung veröffentlicht. Auch WortgeflumselkritzelkramMutigerlebenWerner KastensFindevogel, die WortverzauberteLyrikfederEin Blog von einem Freund,  Nachtwandlerin und Lindas x Stories sind mit von der Partie. Schaut doch mal bei ihnen vorbei, der Dienstag fängt besser an mit ein bisschen Wortzauberei!

10 Gedanken zu „unterwegs

  1. Ruhe im Auge des Sturms? Ist das aber wirklich eine Ruhe, denn wenn man den Sturmbildern trauen darf, bewegt sich das Auge des Sturmes ja mit hoher Geschwindigkeit und wandert unerbittlich weiter. Also doch wohl nur eine Pyrrhus-Situation. Und hat man dann noch die Kraft auszubrechen?

    P.S. Der Stachelbeermond scheint gerade bei uns in der Wetterau: klare Nacht mit Halbmond und die Stachelbeeren sind seit gestern reif! Festtag!

    Gefällt 1 Person

    • Ich spreche da ja mit Käpt´n Blaubär – da gibt es ganze Welten im Inneren von Stürmen! Allerdings kostet es auch eine Menge, hinein- oder wieder hinauszukommen. Man sollte sich also gut überlegen, ob man das möchte.
      Meine Stachelbeeren sind fast reif, ich habe schon ein paar genascht… 🙂

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s