13. Dezember

Brrrr. Heute morgen war es eiskalt, der Fußboden fühlte sich an, als ob er einen kleinen Ausflug zum Nordpol gemacht hätte. Eigentlich ganz schön, am 13. Dezember darf es ruhig auch mal kalt sein anstatt frühlingshaft nass. Passend dazu gab es heute ein tannengrünes Päckchen, schon wieder ein leichtes, flaches. Jedesmal vermute ich Karten, und bis auf einmal habe ich mich bisher jedesmal getäuscht. Meine Engelchen kichern schon über mich. Ts-ts-ts.

Ok, und was war drin in dem leichten, flachen, eventuell Karten enthaltenden Päckchen???

Ein Tannenbäumchen! Mit Herzen! Selbstgenäht!! Und zum Aufhängen! Wie schön. Ich glaube, dieses Jahr habe ich noch nicht meine Hochachtung erwähnt, die ich beim Gedanken an Menschen habe, die vierundzwanzigmal etwas kleines basteln, oder? Das sei hiermit nachgeholt. Vierundzwanzigmal nähen, dann alles mit Watte füllen… wow.
Ich glaube, das kommt mit ins Büro, das Tännchen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s