Vollkommenheit

manchmal ein Ton
oder zwei
sachte spielen Schallwellen
mit dem zarten Kern in dir
der spröde und empfindlich
nach Vollkommenheit schreit

(Wer möchte, klicke das Bild an – so schön kann Regen sein)

Das Gedicht beschreibt seltene musikalische Momente – manchmal bei philharmonischen Konzerten, manchmal beim Radiohören, manchmal beim selber  Singen. Ach. Musik ist schön.

Der Dienstag dichtet!  Katha kritzelt hat diese Aktion ins Leben gerufen: Jeden Dienstag wird ein Gedicht aus eigener Herstellung veröffentlicht. Auch Wortgeflumselkritzelkram und  Mutigerleben sind mit von der Partie. Wer den Dienstag also mit Gedichten beginnen will: Herzlich willkommen!

4 Gedanken zu „Vollkommenheit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s