Ausgelesen: Als Luther vom Kirschbaum fiel und in der Gegenwart landete. Von Albrecht Gralle.

Also: Es ist ja so. Ich habe kein besonders großes Faible für christliche Literatur. Das hat verschiedene Gründe, unter anderem bin ich kein Sachbuch-Fan, und ich tue mich schwer mit Ratgebern. Damit scheidet schon mal das meiste aus. Und der Rest gefällt mir so selten, dass ich es aufgegeben habe, immer wieder diese Sparte zu besuchen.

Dieses Buch hier wurde mir ausgeliehen, und weil es von einer lieben Freundin mit besten Empfehlungen kam, habe ich mich breitschlagen lassen. Was soll ich sagen? Es hat mir gefallen! Der Inhalt ist so, wie es der Titel vorhersagt: Eines Tages fällt Luther beim Kirschenpflücken von der Leiter und landet in unserer Gegenwart, wo er auf einen resignierten, pensionierten Pastor und eine jüdische Theologiestudentin trifft. Der eigensinnige Reformator entdeckt, dass sich in fünfhundert Jahren viele Dinge geändert haben und liefert sich hitzige Streitgespräche mit den Menschen der Zukunft. Er wird hinterfragt und lässt das auch zu, soweit es ihm möglich ist. Dabei wird er vom Autor weder verbogen noch idealisiert, es ist eine Art offenes in-die-Augen-sehen auf Augenhöhe, und er bringt die modernen Ansichten von heute mit den mittelalterlichen Gedanken von vor fünfhundert Jahren in einen Dialog, der für alle bereichernd ist.

Es gibt selten Bücher, die mich dazu bringen, spontan ein kleines Gebet einzuschieben, dieses hat es geschafft. Dazu kommt noch eine Prise Humor und Situationskomik, und schon kann ich mit bestem Gewissen sagen: Wer sich im Reformationsjahr auf eine neue Art mit Luther befassen möchte und keine große Lust hat, ihn im Original zu lesen, ist hier genau richtig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s