Der Tag danach

Der Tag danach
Es gibt ihn
den Tag danach
wo das Erstarrte
langsam auftaut
die Sonne hinter den Wolken hervorlugt
ganz vorsichtig zwar
aber nicht ohne Wirkung
gewiss, noch sind die Pfade
mehr Pfütze und mehr Modder
als gangbarer Weg
aber es geht
noch unsicher zwar
und mit Wegrutschen
aber ich fange mich
halte mich
und Schritt für Schritt
vorsichtig tastend
geht es voran
gewiss, noch kein Grün an den Bäumen
nur schwarz-braun-graues
scheinbar totes Geäst
gewiss, noch ist Eis und Kälte
nicht gebannt
gewiss, noch ist das Gras mehr gelb-grau-braun
als grün
gewiss, die nächsten Wolken
ziehn herauf
und ich weiß nicht, was sie bringen
Regen? Schnee? Eisregen?
Oder werden sie vom Wind weggepustet?
Oder setzt die Sonne sich durch
trotz der dunklen Jahreszeit?
was sie auch bringen
die Starre löst sich
langsam, ganz langsam nur
aber es gibt ihn:
den Tag,
den Frühling danach

herbst_08

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s