Geschenkt bekommen: Herr Eichhorn und der erste Schnee. Von Sebastian Meschenmoser

p1010753 p1010755
Das hier ist hohe Kunst, finde ich: Wer mit Buntstift so zeichnen kann, der kann es einfach! Mit zarten Strichen wird hier der Wald im Winter gezeigt, und Herrn Eichhorn treibt die Frage um, wie das wohl ist, wenn es schneit. Wie sieht das aus, was da vom Himmel fällt? Dummerweise halten er und seine Freunde ja immer Winterschlaf, wenn das große Ereignis passiert, aber dieses Jahr wird er sich wachhalten, koste es, was es wolle! Und dabei hält er auch die anderen wach, und wohl oder übel müssen sie zusammen überlegen, was das wohl ist, Schnee.

Starke Figuren, individuell, nie süßlich, immer als das Tier erkennbar, das es ist und trotzdem grundsympathisch, sehr wenig Text, viel Zeichnung – einfach wunderbar, dieses Buch. Auf keinen Fall nur für Kinder – Erwachsene können das genauso schön finden. Ich freue mich auf jeden Fall über dieses hochwillkommene Geschenk eines mutigen Schenkers!

p1010757

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s