Dazwischen

Ich mag es, Auto zu fahren und unterwegs zu sein. Ich weiß, von wo ich aufgebrochen bin und wo ich hin will, was ich hinter mir lasse und was mich erwartet, aber nun befinde ich mich eine kleine Weile in einem „dazwischen“. Vielleicht auch eine längere Weile, je nachdem, wie weit ich fahren werde. Ich kann unabhängig und von der Welt losgelöst alles mögliche machen: Musik hören, so laut oder so leise ich möchte. Mitsingen ohne Rücksicht auf Verluste. Schreien, wenn mir danach ist. Ein extrem intelligentes Hörspiel vom WDR hören. Oder die drei ???. Unvernünftige, komplett überteuerte Chips von der Tankstelle kaufen und sie im Auto essen und überall Krümel verstreuen. Oder schweigend durch ruhige Landschaft fahren und meinen Gedanken nachhängen, mit offenen Fenstern, egal, ob es draussen warm ist oder nicht.

Ich kann entscheiden, ob ich Autobahn fahre oder lieber Landstraße, an deren Rändern es so viele Seltsamkeiten gibt: Uralte Tankstellen, einsame Höfe im Nirgendwo, unheimliche, auseinanderfallende Schuppen, silbrigweiße Industrieanlagen von einem anderen Stern, kilometerlangen, düsteren Rotkäppchenwald. Auf der Autobahn dagegen kann ich einfach dahinschwimmen, es hat etwas meditatives, wenn ich gewillt bin, auf der rechten Seite zu bleiben.

Auf jeden Fall entsteht unterwegs so etwas wie eine Blase, in der ich dahinfahre, schon weg vom Alten, noch nicht angekommen im Neuen, und der Raum dazwischen ist Freiraum, ungebunden, losgelöst aus dem normalen Leben – mein eigener, kleiner „dazwischen“-Urlaub. Niemand ist daran interessiert zu erfahren, wie ich die Zeit verbracht habe – denn alle glauben ja, es zu wissen: Ich bin halt Auto gefahren. Was soll denn auch sonst passiert sein?

ruine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s