morgens

der Morgen hängt schwer in den Gliedern
das Licht zu grell die Zeitung zu laut
brüllend rasen Autos und Straßenbahnen
hektische Menschen überall
ihre Absätze knallen
Fahrräder drängeln
selbst die Krähen sind schlechtgelaunt
heute ist ein Tag für Umwege
ich trotte die ruhigere Straße entlang
nehme alle Biegungen im Park
meide Kopfsteinpflasterstraßen
suche den Mann mit dem Akkordeon
der immer schon am Morgen spielt
stoppe kurz am blattübersäten Teich
links unten am Himmel
zwischen all den dunklen Wolken
ein Hauch von Rosa
gleich ein heißer Tee mit Milch
der Tag wird besser

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s