Alltagssegnungen

Gregory Porter am Morgen

ein Platz am Zugfenster mit Blick auf die gerade aufgegangene Sonne und Fusselwölkchen

das Fahrrad ist noch da, wo ich es gestern abgestellt hatte

der erste Schluck Tee

gut gelaunte Kollegen

Probleme, für die es eine Lösung gibt

nette Menschen, die gefundene Geldbörsen zurückgeben

sich kompetent fühlen

Bürogesumm

Füße hochlegen

frisch gepellte Kastanien an den Fingerspitzen

Septemberende, 20 Grad, warmer Wind

sich beim Segnungen zählen gesegnet fühlen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s